Download PDF by Roland Vollmar: Algorithmen in Zellularautomaten: Eine Einführung

By Roland Vollmar

ISBN-10: 3322966712

ISBN-13: 9783322966711

ISBN-10: 3519023504

ISBN-13: 9783519023500

Dieses Buch basiert auf Vorlesungen, die ich in den letzten Jahren an der Technischen Universitat Braunschweig hielt. Es soll dazu dienen, die Eigenschaften von (uberwiegend) nichtnu merischen parallelen Algorithmen, die in Zellularautomaten imple mentierbar sind, anhand von charakteristischen Beispielen deutlich zu machen und dabei die hauptsachlich verwandten der bisher ent wickelten Methoden aufzuzeigen. Es wird dabei weder versucht, Voll standigkeit zu erreichen, noch wird der Anspruch erhoben, eine aus gearbeitete Theorie vorzustellen. Auch auf Aufwandsfragen (Zeit und Zustandskomplexitat) wird nur gelegentlich eingegangen. Bedingt durch die aUsserordentlich schnelle Entwicklung der Mikroprozessor technik ruckt m.E. der breite Einsatz von Arraycomputern naher; da Zellularautomaten als 1-1odelle von ihnen aufgefasst werden konnen, hoffe ich, mit dieser Zusammenstellung auf die sich ergebenden Mog lichkeiten aufmerksam zu machen. Vor der Darstellung der parallelen Algorithmen werden in einem Ka pitel einige Methoden der Standardisierung zellularer Raume be schrieben; dies soll dem mit dem Gebiet nicht vertrauten Leser ein Gefuhl fur Grenzen und Fahigkeiten zellularer Automaten vermitteln und ihn in die Arbeitsweise tiefer einfuhren. Die relativ zahlreichen Hinweise auf weiterfuhrende Arbeiten und auf in diesem Rahmen nicht behandelte Themen sollen eine Einord nung der angegebenen Resultate in das Gesamtgebiet erleichtern hel fen und Anreize zur weiteren Beschaftigung damit gebe

Show description

Read or Download Algorithmen in Zellularautomaten: Eine Einführung PDF

Best german_4 books

Read e-book online Montage strategisch ausrichten — Praxisbeispiele PDF

Um nachhaltige Rationalisierungseffekte realisieren zu können, darf die Montage nicht isoliert reorganisiert werden. Im vorliegenden Buch wird eine ganzheitliche Vorgehensweise zur marktorientierten Ausrichtung der Montage vorgestellt. Es wird beschrieben, wie die Montageprozesse systematisch auf die Wettbewerbs- und Produktstrategie eines Unternehmens abgestimmt werden können.

Get Datenversorgung komponentenbasierter Informationssysteme PDF

Das vorliegende Buch klassifiziert verschiedene Technologien der Datenversorgung und bewertet sie in Bezug auf ihre Praxistauglichkeit. Dabei geht es nicht einfach um eine weitere Kopplung zu Datenbanksystemen, sondern um den allgemeinen Zugriff auf beliebige Datenquellen (Anwendungssysteme wie SAP, Internet-Sites usw.

Der Bauingenieur in der Praxis: Eine Einführung in die by Theodor Janssen PDF

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book data mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Additional info for Algorithmen in Zellularautomaten: Eine Einführung

Sample text

Ist er Teil eines Positionscodewortes, so behält er seinen Zustand bei. allg. natürlich über den durch Co gegebenen Bereich hinaus anwachsen. - 53 Dann müssen sowohl Positionscodewörter als auch Zustandscodewörter entsprechend weiter verbreitet werden. Da mit dem gewählten Raster eine gleichzeitige Festlegung nicht möglich ist, wird -wie oben erwähnt - das Bild des Trägers zunächst mit einem "Rand" von Positionscodewörtern umgeben und außerdem wird bei jedem Ubergang die Positionscodeinformation gemäß dem Schema des H1 -Rasters weiterverbreitet.

Dabei wird allerdings von der Zweidimensionalität nicht eigentlich Ge- - 55 brauch gemacht, sondern lediglich ein Streifen benutzt, in dem jede Zelle ein Feld des Bandes darstellt, während im "benachbarten" Streifen jeweils nur genau eine Zelle nicht im Ruhezustand ist; diese Zelle repräsentiert den Kopf in dem entsprechenden Zustand. Die relativ niedrige Zustandszahl wird mit dem relativ großen Raster erkauft: Mit einem H1-Raster ergibt sich lAI = max(2m + 2, 2n + 2) und eine Verlangsamung der Berechnung um einen Faktor ~ 3 • Sieht man für den zu simulierenden Kopf an der entsprechen- den Stelle eine eigene Zelle zwischen zwei, Felder repräsentierenden, Zellen vor, so läßt sich eine Turingmaschine auch in einem lAI = 2n + m eindimensionalen Zellularraum mit H 1-Raster und in höchstens doppelter Realzeit R-simulieren.

Wichtige Ergebnisse sind in [MK3] und [NaH] [YA2],[MK1], enthalten. Dabei ist bisher nur ein Fall bekannt, für den der Mosaikraurn nicht vollständig ist. In [ACP] wird auf den Zusammenhang zwischen dem Garten-Eden-Pro- blem und injektiven und surjektiven globalen Transformationen eingegangen. Eine notwendige, aber nicht hinreichende Bedingung (als Eigenschaft der lokalen Uberführungsfunktion) für die Injektivität - 32 einer globalen Transformation in eindimensionalen Mosaikräumen wird in [AmP] gegeben.

Download PDF sample

Algorithmen in Zellularautomaten: Eine Einführung by Roland Vollmar


by Steven
4.4

Rated 4.70 of 5 – based on 48 votes