Hans-Herbert Wellhöner's Allgemeine und systematische Pharmakologie und Toxikologie: PDF

By Hans-Herbert Wellhöner

ISBN-10: 3540078266

ISBN-13: 9783540078265

ISBN-10: 3642963544

ISBN-13: 9783642963544

***VERKAUFSKATEGORIE*** 2 d Wenn Sie sich mit der five. Auflage dieses Standardlehrbuchs auf das 1. Staatsexamen vorbereitet haben, können Sie der Prüfung ganz ruhig ins Auge blicken; denn die Wissensinhalte dieses Taschenlehrbuchs wurden im aspect auf die Anforderungen des neuen GK 2 abgestimmt. Neue Entwicklungen (Calciumantagonisten, Virostatica, Gyrasehemmer, Immunpharmaka etc.) wurden berücksichtigt. Außerdem wurde besonders sorgfältig ein umfassendes Sachverzeichnis erstellt. Somit kann dieses Lehrbuch auch später als Nachschlagewerk genutzt werden, in dem guy jederzeit schnell die wichtigsten pharmakologischen Daten finden kann.

Show description

Read or Download Allgemeine und systematische Pharmakologie und Toxikologie: Begleittext zum Gegenstandskatalog PDF

Similar german_8 books

Get Die Mercerisation der Baumwolle und die Appretur der PDF

This publication used to be digitized and reprinted from the collections of the collage of California Libraries. It used to be made out of electronic pictures created in the course of the libraries’ mass digitization efforts. The electronic photographs have been wiped clean and ready for printing via automatic strategies. regardless of the cleansing approach, occasional flaws should still be current that have been a part of the unique paintings itself, or brought in the course of digitization.

Wärmelehre und Chemie: für Kokerei- und Grubenbeamte by H. Winter PDF

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet records mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Download PDF by Karl Birnbaum: Soziologie der Neurosen: Die Nervösen Störungen in Ihren

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet documents mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Additional info for Allgemeine und systematische Pharmakologie und Toxikologie: Begleittext zum Gegenstandskatalog

Sample text

Nach Reaktion mit einem Antigen setzen die TLymphocyten Proteine (Lymphokinine) frei. Diese Proteine haben eine Vielzahl von Wirkungen. Dosis- ~ Man hart oft, Immunreaktionen seien dosisunabhiingig. Dies ist in dieser apodiktisehcn Form unrichtig. Richtig ist, daB ImmunreakWirkungstionen hiiufig mit weit haherer Empfindlichkeit ablaufen und eine beziehungen bei immunoloviel steilere Dosis-Wirkungskurve haben als andere Reaktionen und Wirkungen in der Pharmakologie. So kommt es, daB eine nach theragischen Reakpeutischcn MaBstiiben geringe Dosis die Immunreaktion bereits tionen in den obersten (Siittigungs-)Bereich der Dosis-Wirkungskurve treibt.

Dennoch verstarkt eine Dosiserhohung von P 2 in diesem Bereich noch die Wirkung von P 1. Dieser Sonderform und der reinen Form der Potenzierung ist gemeinsam, daB eine Dosiserhohung von P 2 direkt keine Wirkungserhohung hervorbringt. sondern nur die Wirkung von P 1 verstarken kann. 4. Immunreaktionen und Pharmaka Bildung ~ immunreaktiver Strukturen als pbarmakodynamiscbes Problem Die Bildung von immunreaktiven Strukturen (durch den Organismus), die mit Pharmaka reagieren [128], laBt sich als pharmakodynamisches Problem begreifen.

Dennoch verstarkt eine Dosiserhohung von P 2 in diesem Bereich noch die Wirkung von P 1. Dieser Sonderform und der reinen Form der Potenzierung ist gemeinsam, daB eine Dosiserhohung von P 2 direkt keine Wirkungserhohung hervorbringt. sondern nur die Wirkung von P 1 verstarken kann. 4. Immunreaktionen und Pharmaka Bildung ~ immunreaktiver Strukturen als pbarmakodynamiscbes Problem Die Bildung von immunreaktiven Strukturen (durch den Organismus), die mit Pharmaka reagieren [128], laBt sich als pharmakodynamisches Problem begreifen.

Download PDF sample

Allgemeine und systematische Pharmakologie und Toxikologie: Begleittext zum Gegenstandskatalog by Hans-Herbert Wellhöner


by George
4.4

Rated 4.18 of 5 – based on 12 votes