Zuckersubetae Chemie: Kohlenhydrate & Co (German Edition) - download pdf or read online

ISBN-10: 352732786X

ISBN-13: 9783527327867

Show description

Read Online or Download Zuckersubetae Chemie: Kohlenhydrate & Co (German Edition) PDF

Similar german_3 books

Download e-book for kindle: Die 101 Ideen Schousten aus Holz by Monika Gansler, Armin Taubner и другие

Книга по созданию поделок из дерева, фанеры и др. материалов. В издании представлены a hundred and one идея поделок с подробными схемами: сувениры, полочки, цветочные горшки, игрушки, картины и многое другое.

Extra info for Zuckersubetae Chemie: Kohlenhydrate & Co (German Edition)

Example text

Der beste wird aus Brasilien zu uns gebracht. Vermutlich kommt sein Titel im Französischen von dem deutschen Wort Kasten, denn dieses heißt auf französisch Caisse, dieweil er allgemein in Kästen verpackt wird. Der Kastenzucker und der Moscuat ist noch einmal so süß, als wie der Hutzucker, dann er enthält viel mehr fettige oder schleimige Teilchen, die bleiben, wegen ihrer Schleimigkeit, länger in dem Munde, und geben demnach den Nerven des Geschmacks einen viel stärkeren Eindruck. « Über den Hutzucker, den wir noch heute kennen, schreibt Lemery: »Der Hutzucker, das Zuckerbrot, französisch Sucre en pain, ist Moscuat mit Eiweiß und Kalkwasser geklärt und durch einen spitzigen Beutel Zucker im Materialien-Lexikon von 1721 39 gegossen, der wird über dem Feuer gesotten, und in Formen gegossen, die eine pyramidische Figur, und unten einige kleine Löcher haben, die dicht verstopft sind, sie werden aber wieder aufgemacht, wenn der Zucker schier ganz kalt geworden ist, damit der Sirup oder das schleimige Wesen davon laufen möge.

40 Zucker – eine historische Warenkunde »Der Syrup, oder der schleimige und leimige Teil, der aus den Zuckerhüten rinnt, wird auf französisch, Melasse genannt, und dieses kommt von mel, Honig, weil er fast so dick ist und auch so schmeckt, wie der Honig. 3 vorgestellt. In der mittelhochdeutschen Sprache war sirup, syrop die Bezeichnung für einen dickflüssigen, süßen Heiltrank in der Medizin bzw. Pharmazie. Als Quelle gilt das arabische Wort sˇara–b für »Trank«, das in die europäischen Sprachen über das mittellateinische Wort siropus, sirupus gelangte.

Dann erhitz man weiter bis fast zur Trockene. Beobachtungen Nach der Zugabe der Butter verringert sich die Größe der Blasen. Die konzentrierte Zuckerlösung lässt sich ohne zu spritzen eindampfen. Ist der Anteil an Butter jedoch zu hoch, wird eher ein Sirup und keine Kristallisation erzielt. Im technischen Maßstab sieht das Ergebnis dann jedoch anderes aus – es entstehen Kristalle. Erläuterungen Die Triacylglyceride der Butter wirken als Schaumverhüter, sie verringern die Oberflächenspannung, sodass die Blasen klein bleiben (s.

Download PDF sample

Zuckersubetae Chemie: Kohlenhydrate & Co (German Edition)


by Jason
4.1

Rated 4.93 of 5 – based on 7 votes